Endlich ist es so weit … Der Schwarm deiner schlaflosen Nächte hat dich zur Kenntnis genommen und euer erstes Date steht an. Um einen guten ersten Eindruck zu machen, sollte man nichts dem Zufall überlassen. Bereits einige Kleinigkeiten können darüber entscheiden, ob aus eurem Date ein Reinfall oder die große Liebe wird.

Sind die Eckdaten wie das Datum, die Uhrzeit und eure Datelocation geklärt, hast du Gelegenheit, dich deinem Styling zu widmen. Ein No-Go ist Unpünktlichkeit, weswegen du für unvorhergesehene Ereignisse wie Staus oder Verspätungen bei der Bahn lieber etwas Pufferzeit einplanen solltest. Falls du zu früh eintreffen solltest, kannst du die Wartezeit mit einer Runde Book of Ra im online Casino überbrücken.

Was ist wichtig beim ersten Date?

Beim ersten Date entscheidet die Planung maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg eures Kennenlernens. Das fängt schon bei der Planung des richtigen Zeitpunkts an. Erkundige dich idealerweise zuvor bei deinem Date, wann er oder sie arbeiten muss und ob ein Date werktags zum Brunch oder abends am Wochenende im Club besser passt.

Die geplante Dauer sollte weder zu kurz, noch zu lang sein, sodass keine Eintönigkeit oder Verlegenheit aufkommen, wenn man sich nicht mehr viel zu erzählen hat. Auch den Wetterbericht sollte man bei der Auswahl einer Location berücksichtigen, beispielsweise bei Outdoor-Aktivitäten. Actionreiche Unternehmungen mit gemeinsamer Adrenalinausschüttung wie Achterbahnfahrten stärken die gemeinsame Bindung.

Das Styling sollte der Gelegenheit angemessen sein. No-Go sind overdressed oder underdressed Looks. Wer sich keine Mühe gibt, signalisiert dem Gegenüber mangelndes Interesse, während ein aalglatter Look schnell oberflächlich und eitel wirkt. Das richtige Maß ist eine Gratwanderung, welche ein gewisses Fingerspitzengefühl erfordert. Eine Jacke für kühle Abende verhindert, dass es ungemütlich wird.

Date-Knigge

Ein Sprichwort besagt, dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt. Daher sollten gewisse Grundsätze selbstverständlich sein, um die Beziehung in spe nicht vorschnell durch eine schlechte Kinderstube zu gefährden.

Laut Date-Knigge sollte man:

• Floskeln vermeiden und keine Standard-Fragen abklappern.

• nicht zu bemüht wirken oder alles bejahen; alternativ gleich mit der Familienplanung ins Haus fallen.

• absolut unter KEINEN Umständen bei einem ersten Treffen über Verflossene oder kürzlich beendete Beziehungen sprechen. Fast zwangsläufig entsteht so der Eindruck, dass die Person noch in der Vergangenheit verhaftet und nicht bereit ist, eine neue Bindung einzugehen.

• keine Erwartungen stellen oder Bedingungen an etwas knüpfen. Eine Dame darf sich durchaus freuen, wenn der Herr die Rechnung übernimmt, sollte dies jedoch nicht erwarten. Umgekehrt stellt die Übernahme der Rechnung durch den Herrn Lange keinen Blankoscheck dar, ihr deshalb an die Wäsche zu dürfen.

• selbst bei schwindendem Interesse am Gegenüber respektvoll, freundlich und höflich bleiben. Sofern es nicht unzumutbar erscheint, ist es ein Zeichen innerer Größe der Person trotz fehlender Liebeshormone dennoch ein bisschen seiner Zeit zu opfern und nicht eiskalt abzuservieren.

• nicht sofort nach dem Date (beispielsweise auf dem Heimweg) wieder Kontakt aufnehmen, um nicht aufdringlich oder anbiedernd zu wirken. Dennoch gilt die Drei-Tage-Regel inzwischen als überholt und es ist in Ordnung, sich noch am selben Abend für die gemeinsam verbrachte Zeit zu bedanken und unverbindlich eine gute Nacht zu wünschen.

DATES! Online Dating Programm

In 9 Schritten zu mehr Dates in jeder Dating App & Singleböse. Jetzt gratis starten!

Mit meiner Registrierung stimme ich den AGB und Datenschutzbestimmung von Premium Life zu.